Festkonzert 90 Jahre Bergsteigerchor Sebnitz

Fast genau auf den Tag der Gründung des Bergsteigerchores Sebnitz (15.4.1928) fand am 28.4.2018 das festliche Jubiläumskonzert statt. Lange hatten sich die Sänger unter Leitung des Chorleiters Kantor Markus Häntzschel intensiv darauf vorbereitet. Galt es doch nicht nur eigenes, bekanntes und auf den Chor zugeschnittenes Liedgut zur Perfektion zu bringen. Auch mit den eingeladenen musikalischen Gästen aus Chemnitz sollten gemeinsam Titel dargeboten werden.

Bei strahlendem Sonnenschein, wie es sich für so einen Geburtstag gehört, kamen mehr als 220 treue Zuhörer sowie 60 geladene Gäste und ehemalige Sänger. Die Chorfrauen hatten wie schon so oft bei Chorveranstaltungen ein Buffett vorbereitet, welches vor dem Konzert und in der Pause sehr gut angenommen wurde.

Pünktlich 17.00 Uhr begann der Bergsteigerchor Sebnitz sein Jubiläumskonzert mit „Füllt mit Schalle“ von C.-W. Gluck. In der ersten Moderation begrüßte Lydia Schlenkrich sehr charmant die anwesenden Ehrengäste die treuen Zuhörer und die wieder im Hintergrund agierenden Chorfrauen. Nach einem kurzen Abriß der Chorgeschichte begeisterten die Sänger mit „Bergsingen“ und „Ich liebe die Heimat“.

Danach ergriff der Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Sebnitz, Herr Mike Ruckh das Mikrofon zu seinem Grußwort an den Chor. Er würdigte die Verdienste der Sänger für Sebnitz. Immer, wenn es darum ging, die Stadt zu repräsentieren (zuletzt z.B. Deutscher Wandertag 2016 in Sebnitz und 2017 in Eisenach, Kultursommer in Sebnitz), war auf den Chor Verlaß. Er ist ein unverzichtbarer Bestandteil Sebnitzer Tradition und Kultur. Und daß er nun immer zu runden Geburtstagen gratulieren kommen wird begründete er damit: „Woran merkt man, daß man ein gesegnetes Alter erreicht hat? Der Oberbürgermeister kommt persönlich gratulieren!“

 

Die nächsten Töne kamen dann aus dem hinteren Teil der „Festhalle“. Die Musikanten des Chemnitzer Blechbläserquintetts „C-Brass“ marschierten mit „Just a closer walk“ ein. Mit viel Spaß am Musizieren holten diese 5 begeisternde Töne aus ihren Instrumenten.


Nach der Zwischenmoderation gaben die Sänger mit der „Gipfelrast“ dem 1. Vorsitzenden des Sächsischen Bergsteigerbundes Alexander Nareike das Stichwort für sein Grußwort an die Sebnitzer Bergsteiger. Seit 1991 sind die Sebnitzer „Chor des SBB“. Alexander würdigte die Auftritte des Chores für den SBB und die gute Zusammenarbeit auch mit den anderen 2 Chören des SBB.

Nach der Pause brillierte die Instrumentalgruppe des Bergsteigerchores Sebnitz. Mit „Die alten vom Berge“ wurde zur Ehrung langjähriger ununterbrochener Sangestätigkeit übergeleitet. Seit 60 Jahren singen Ernst Vater und Claus Hierlmeier, 50 Jahre ist Ernst Tauer dabei und seit 40 Jahren Karl Pavlicek. Die Glückwünsche und die Ehrennadel überbrachte der Präsident des Ostsächsischen Chorverbandes Herr Andreas Hauffe.

Kurz vor 19.00 Uhr verabschiedete sich der BCS mit „Wir lieben unsere Berge“ von seinem treuen Publikum.
Der 1. Vorsitzende des Bergsteigerchores Sebnitz Karsten Bamme bedankte sich bei allen Mitwirkenden und allen, die so fleißig am Zustandekommen dieses Jubiläumskonzertes beigetragen hatten. Ganz besonderer Dank galt Johannes Hindorff, der schon viele Großveranstaltungen des Chores federführend organisierte und hier nach 25 Jahren Chormitgliedschaft sein Glanzstück ablieferte.
Er lud die geladenen Ehrengäste, die Vereinsmitglieder und die Chorfrauen zu einem anschließenden kleinen Empfang in der Stadthalle ein.